Aktuelle Navigationsebene
Vorherige Navigationsebene
Nächste Navigationsebene
Aktuelle Navigationsebene
31.12.2007
Die dynamische Verfertigung von Strategie: Rekonstruktion organisationaler Praktiken und Kontexte eines Universitätsspitals
Buchcover Die dynamische Verfertigung von Strategie
Der Verfertigungsprozess einer Strategie ist in pluralistischen Organisationen ein führungsmäßig schwer kontrollierbares Geschehen. Ereignisse und Handlungen werden von den beteiligten Milieus fortlaufend vor dem Hintergrund eines gewachsenen Wissensvorrates interpretiert. Diese Interpretationen sowie darauf Bezug nehmende Handlungen tragen ihrerseits zur fortlaufenden Weiterentwicklung des Kontexts bei. Die Strategie selbst ist dadurch in ihrer Umsetzung einem fortlaufenden Transformationsprozess unterworfen. In der vorliegenden Arbeit wird dieser Verfertigungsprozess einer Strategie aus einer wissenssoziologischen Perspektive am Beispiel der Umsetzung interdisziplinärer Behandlungszentren in einem Universitätsspital untersucht. Inspiriert vom Practice Turn in der Strategieforschung identifiziert der Autor die Repertoires von Praktiken dieser Organisation. Er vermag damit überzeugend zu erklären, warum Strategiearbeit in Spitälern oft chaotisch verläuft. Für die Praxis zeigt der Autor auf, in welchen Dilemmata sich Führungskräfte in solchen Wandelprozessen befinden und bietet Alternativen zu deren Bewältigung an.